Kapsel-Endoskopie mit der PillCam

Kapsel-Endoskopie – die sanfte und genaue Alternative

Grundlage der Kapsel-Endoskopie ist die PillCam COLON, die in etwa so groß ist wie eine Vitamintablette. Diese wird geschluckt und über den Verdauungstrakt durch die natürliche Darmbewegung und durch Trinkflüssigkeit, die während der Untersuchung eingenommen wird bis in den Dickdarm transportiert. Am Ende wird das Einmalprodukt auf natürlichem Weg ausgeschieden. Das alles ist völlig schmerzfrei, eine Sedierung ist daher nicht nötig. Sie können weitgehend Ihrem gewohnten Tagesablauf nachgehen.

„Im Vergleich zu anderen nicht-invasiven Dickdarmvorsorgeuntersuchungen hebt sich die Kolonkapselendoskopie hinsichtlich der Sensitivität beim Aufzeigen von Polypen positiv hervor.“

Spada C. et al. (2010): Meta-analysis Shows Colon Capsule Endoscopy Is Effective in Detecting Colorectal Polyps, in: Clinical Gastroenterology and Hepatology, No. 8, S. 516-522.

Die Kapsel nimmt auf Ihrem Weg durch den Darm mehrere Bilder pro Sekunde auf. Diese werden an ein Aufzeichnungsgerät, den Datenrekorder, gesendet und anschließend ausgewertet. Darmkrebs und Darmkrebsvorstufen werden dabei mit einer vergleichbaren Genauigkeit wie bei der Darmspiegelung festgestellt. Die Ärzte des VidiColon-Expertenverbunds sind in der Kapsel-Endoskopie mit der PillCam COLON speziell ausgebildet worden.

Das Verfahren ist minimalinvasiv und kommt ohne eine instrumentelle rektale Untersuchung aus. Es ist daher insbesondere für diejenigen geeignet, die die Darmspiegelung aus Angst, Scham oder kulturellen Gründen ablehnen. Mehr über die Kapsel-Endoskopie erfahren Sie hier.

Die Kapsel-Endoskopie mit der PillCam COLON ist ein relativ neues Verfahren, das aber in mehr als 100 internationalen Studien auf Zuverlässigkeit und Sicherheit geprüft worden ist. Die gesetzliche Krankenkasse übernimmt die Kosten derzeit noch nicht.

Private Krankenkassen erstatten die Leistung indikations- und tarifabhängig ganz oder teilweise. Das geschieht vor allem, wenn Sie gegenüber der klassischen Koloskopie oder der Sedierung ein höheres Risiko haben. Darüber wird Sie unser behandelnder Gastroenterologe im gemeinsamen Gespräch aufklären.

Das sollten Sie wissen

Damit die Darmoberfläche gut dargestellt wird, muss vor der Kapsel-Endoskopie mit der PillCam COLON der Darm vollständig geleert und sehr gut gereinigt werden. Ihr Arzt gibt Ihnen dafür spezielle Trinklösungen. Diese Vorbereitung ist vergleichbar mit derjenigen für die Darmspiegelung.

Werden bei der Untersuchung Darmkrebsvorstufen entdeckt, die entfernt werden müssen, ist später ein endoskopischer Eingriff notwendig. Dieser Folgeeingriff betrifft aber nur eine Minderheit: Bei 70 bis 80 Prozent derjenigen, die an der Darmkrebsvorsorge teilnehmen, weist die Darmschleimhaut keine Auffälligkeiten auf.

Möchten Sie mehr erfahren oder einen Termin vereinbaren?
Unsere Standorte und Kontaktdaten finden Sie hier

News-Ticker

März ist Darmkrebsmonat

Darmspiegelung mit einer Kapsel: Ein Selbstversuch

Vielen macht der Gedanke an eine Darmspiegelung mit einem Endoskop Angst. Eine Alternative ist die so genannte Kolonkapsel. Lesen Sie einen Bericht über die Kapselendoskopie.
Zum Bericht

RTL-Beitrag über die Kapselendoskopie

Wem die herkömmliche Darmspiegelung mit Schlauch und Narkose zu unangenehm ist, der kann jetzt auch auf das alternative Verfahren einer Kapselendoskopie zurückgreifen. Die Vorteile des Verfahrens und seinen Ablauf erklärt Prof. Dr. Stephan Miehlke in einem Beitrag von RTL-Nord. Zum Beitrag

Ab jetzt zum Download

Bild-Reporter schluckt Videokapsel

Sanfte Darmkrebsvorsorge: Beim VidiColon-Experten in Berlin schluckte der Bild-Reporter die PillCam-Videokapsel - sein Video-Bericht zeigt anschaulich, wie die Untersuchung abläuft.  Zum Video